Donnerstag, 10. September 2015

5 Min Rezept für frische Chia-Marmelade zum Schlemmen ohne Reue

Hallochen ihr Lieben,

der Herbst hält langsam Einzug und ich muss sagen, ich genieße es. Die Duftkerzen dürfen wieder aus dem Schrank, nachts ist es angenehm kühl für erholsamen Schlaf, in der Sonne sterbe ich keinen Hitzetod mehr ;) und meine geliebten diversen bunten Schals warten auch schon darauf getragen zu werden. Couching ist jetzt wieder angesagt mit Buch und Kuscheldecke :D




Ich habe neulich beim Schmökern im Internet  (bei meiner ersten Tasse Tee diesen Herbst) einen interessanten Artikel über die allseits gelobten Chia-Samen gefunden (den Artikel von Chefkoch findest du hier: KLICK)
Dort wurde eine ganz simple Methode erklärt, um aus frischen Früchten im Handumdrehen leckere Marmelade mit Chia-Samen zu zaubern.
Ich habe es probiert und ich bin begeistert. Dadurch, dass die Früchte nicht mit endlos viel Zucker eingekocht werden, was ja eigentlich fast alle Nährstoffe abtötet, erhält man ein vitaminreiches frisches Fruchtmus. Durch die enthaltenen Chia-Samen ist es dann doppelt gesund.
Statt normalen Gelierzucker, habe ich nur etwas Kokosblütenzucker (keine Sorge, schmeckt nicht nach Kokos, ist nur aus den Blüten gewonnen und gesünder als herkömmlicher weißer Zucker) genommen.
Durch die quellenden Chiasamen wird das sonst sehr flüssige Fruchtmus etwas fester und man kann es toll aufs Brot streichen oder auch Pudding oder Quark damit genießen.


Du benötigst:
1 Tasse frische oder gefrorene Früchte deiner Wahl (ich nehme gerne TK Himbeeren und Erdbeeren)
1-2 TL Kokosblütenzucker (alternativ brauner Zucker )
1 TL Chia-Samen

So gehts:
Die Früchte kurz 2 Min bei 400 Watt in der Mikrowelle auftauen oder frische Früchte entkernen und klein schneiden.
Alle  Zutaten zusammen in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab gut durchmixen bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
Damit die Chiasamen nun quellen können, lässt man das Ganze 20 - 30 Min noch stehen.
Von den Samen merkt und schmeckt man fast nichts, sie ersetzen aber super den ungesunden Gelierzucker, den man ja bei normaler Marmelade in rauen Mengen braucht.
Ich bin total glücklich mit dieser frischen Marmeladen-Variante, weil sie nicht nur super lecker schmeckt, sondern auch gleichzeitig gesund ist :)

 

Ich mache davon immer nur kleine Mengen, da die Marmelade im Kühlschrank innerhalb 2- 3 Tagen aufgebraucht werden sollte. Da sie jedoch so einfach und schnell gemacht ist, ist es kein Problem mal schnell für Nachschub zu sorgen.

Probieres mal aus, danach willst du keine pappsüße eingekochte Marmelade mehr ;)
Liebe Grüße
Susie

Kommentare:

  1. Leeeeecker, das versuch ich auch mal.

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mit Chiasamen und Kokosblütenzucker einzukochen, aber ich habe beides auf Vorrat und los gehts.

    Danke und liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Veronika, nicht einkochen :) direkt pur pürieren und fertig :) so bleiben auch die Vitamine erhalten. Viel Spaß! LG Susie

      Löschen
    2. Liebe Susie,
      danke für den Tipp. Noch besser so.

      Lg Veronika

      Löschen

Hallochen ;) Ich freue mich sehr über deinen Kommentar, dann ist es kein Monolog und ich weiß, dass du hier warst. Liebe Grüße Susie