Dienstag, 16. September 2014

Darf ich vorstellen: Die süßesten Fellnasen

Heute bekommen meine zwei haarigen Schnuffel ihren ersten ganz persönlichen Blog-Eintrag.

Darf ich vorstellen: Maya & Fips  alias "Fluse" (weil sie anfangs extrem winzig war und auch heute nicht besonders groß ist) und "Der Dicke" ( das brauche ich glaube ich nicht zu erklären ;)  )


Wie alles begann...

Eines lauwarmen Sommerabends saß ich in meiner alten Wohnung bei offener Terrassentür auf der Couch und sah mir einen Film an. Plötzlich hörte ich ein weinerliches Miauen draußen, das immer lauter wurde und dann verstummte.
Mein Mutterinstinkt war sofort geweckt und ich ging nach draußen und begann zu suchen.

Da entdeckte ich ein kleines getigertes zitterndes Katzenbaby in den Büschen. Nach einigem guten Zureden kam es vorsichtig hervor getapst und folgte mir nach anfänglichem Zögern sogar in die Wohnung. Natürlich hatte es mächtig Hunger, da es wohl schon eine Weile unterwegs war also gab ich ihm etwas von meinem Putenschinken ab. Der Kleine verschlang alles gierig und schien bleiben zu wollen, also ließ ich die Tür einfach offen, falls er sich doch noch anders entscheiden sollte.
Er rannte dann immer wieder nach draußen und kam jedes mal wieder zurück zu mir. :) Hach mein Herz war noch nie so schnell vergeben ;).


Das Tigerchen maunzte öfter recht kläglich und schien seine Mutter zu suchen also nahm ich mir vor, gleich am nächsten Tag mit der Suche zu beginnen. Der Kleine blieb tatsächlich über Nacht und schlief auf meinem Bauch bzw. wenn ich mich im Schlaf rumdrehte, auf meinem Rücken. Er wanderte einfach immer mit meiner Bewegung mit und musste unbedingt AUF mir statt neben mir liegen. Ich war also belagert. So süß!

Fazit: Trotz Aushang beim Tierarzt, Nachfrage bei allen Tierheimen ob jemand ein Katzenbaby vermisst und wildem Rumtelefonieren, meldete sich niemand und er ist bei mir geblieben.
Das putzige Fellknäuel bekam den Namen "Fips" und jetzt musste natürlich eine Spielkameradin für ihn her.  :)
Also ab ins Tierheim, Freundin für Fips suchen. Oh am Liebsten wollte ich sie alle mitnehmen. *seufz* Ich entschied mich für ein getigertes mit weißen Flecken namens Sylvie, das mir in 2 Wochen gebracht werden sollte.

Der große Tag kam und die Frau vom Tierheim rief an um mir zu sagen, dass Sylvie eine ansteckende Krankheit hätte und in Quarantäne müsse, sie hätte aber ein anderes süßes Mädchen, das sie gerade jemandem weggenommen hat, der es nicht artgerecht gehalten hat.  So kam sie mit einem winzig kleinen schwarz-weißen Fellball bei mir an. Der Fellball hatte ihr zuvor noch kräftig in den Transportkorb gemacht. Hihi fieses Teilchen.


Die Kleine spazierte gleich mal furchtlos durch die Wohnung und schien recht aufgeweckt. Sie bekam den Namen Maya von mir und wurde umgehend adoptiert auch wenn Fips das 6 Wochen lang gar nicht gut fand und sie ständig attackierte. Sie hielt sich tapfer und wehrte sich auch und es hat sich gelohnt. :) Maya war wirklich nicht größer als meine Handfläche und wuchs auch sehr langsam. Irgendwie sah sie aus wie ein runder kleiner Kugelbauch mit 4  Füßen *g*

Sie wohnen nun beide seit 2 Jahren bei mir und meinem Schatz und sind richtige Familienmitglieder geworden. Sie begrüßen uns, wenn wir nach Hause kommen, sie liegen besorgt auf mir, wenn ich krank bin (mehr als sonst üblich), sie sitzen auf den freien Stühlen beim Frühstück und beim Abendessen und sind einfach knuffig.

Zu ihren Eigenheiten, Vorzügen und Macken erzähle ich bald so einige lustige Details. ;)


Kommentare:

  1. Da geht mir als absoluter Katzennarr das Herz auf, denn das ist so schön geschrieben :-) Menschen die so lieb zu Tieren sind und so lieb drüber schreiben, müssen einfach das Herz am rechten Fleck haben.

    Lieben Gruß, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina :) Vielen Dank für das Kompliment, mein Vermieter wollte mir damals verbieten Fips zu behalten aber ich weigerte mich einfach das Katzenbaby ins Tierheim zu geben und bin dann etwas später samt Katze ausgezogen und hab noch Maya dazu geholt :) und es bis heute NIEEEEE bereut. Liebe Grüße Susie

      Löschen

Hallochen ;) Ich freue mich sehr über deinen Kommentar, dann ist es kein Monolog und ich weiß, dass du hier warst. Liebe Grüße Susie